Der teamfähige Klassenraum –

das passende Instrumentarium für einen erhellenden Vierklang aus Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit sowie Präsentation.
Der Schüler findet sein individuelles Lerntempo. Da darf tristes Mobiliar nicht als Bremsklotz im Weg herumstehen.
Besser: Eine bewegliche und variationstaugliche Einrichtung unterstützt den Lehrer in der praktischen Realisierung offener Lernformen.

 

Bewegte Raumgestaltung

 

Frontalunterricht und Einzelunterricht

Klassische Input-Phase

Partnerarbeit

Die Tische können – je nach Situation – an der Längsseite oder an der Schmalseite zusammengestellt werden.

 

Gruppenarbeit

Die Basisanordnung in Gruppenform ermöglicht den Einsatz aller Tafeln an den Wänden.

Präsentation

Durch die mobilen Stühle können alle Präsentationsflächen innerhalb des Raumes gleichermaßen genutzt werden.